Menu
Menu

Für den gelingenden Schulstart ist es wichtig, dass Kinder mit dem Lehrplan starten-Vorschulstufe oder 1.Schulstufe (Grundstufe 1)- , der ihrem Leistungsvermögen und Entwicklungsstand entspricht.

Mit Beginn der heurigen Schülereinschreibung wurde an 10 steirischen Volksschulen (insgesamt sind es 26) ein Pilotprojekt gestartet. Durch ein "Einschulungsscreening" soll es gelingen, den Kindern einen möglichst passgenauen Schulstart zu sichern. Diesem äußert begrüßenswertes Vorhaben wurde ein unbefriedigender Einstieg beschert: Leider ohne Vorankündigung wurden die Eltern mit einem neuen Ablauf konfrontiert, der gegenüber den bisherigen "Gepflogenheiten" auch einen deutlich höheren Zeitaufwand mit sich brachte.

Viele Eltern hätten sich gewünscht, bereits bei der Übermittlung der Aufforderung (Einladung) zur Schülereinschreibung an der Schule vorstellig zu werden, das Informationsschreiben der Projektverantwortlichen zu erhalten. pdf Elterninformation

Wichtig für die erfolgreiche Erstellung eines validen Testverfahres ist es, dass möglichst viele Kinder daran teilnehmen dürfen.

Damit  die "Entwicklung und Überprüfung der Testgütekriterien eines Einschulungsscreenings für die Bereiche Schriftsprache, Mathematik, Arbeitsgedächtnis, Grafomotorik und Arbeitshaltungen" gelingt. Näheres hier

Kritik zum konkreten Ablauf und Inhalt: ORF

Zum Thema Einschreibung, Schulreife, etc:

siehe News : Schulreifeverordnung  sowie Eignungsprüfungen-Anmeldung-Einschreibung

 

 

https://steiermark.orf.at/news/stories/2975640/

Geltungsbereich der Inhalte

Schulgesetze gelten in der Regel österreichweit. mehr

Pädagogischer Panther 2019

briefkopf kl rgb

Gemeinsam stark für Kinder

GemeinsamstarkfuerKinder

Nächste Veranstaltungen

Logo20Ressort20Bildung20und20Gesellschaft