Menu
Menu

Umfrage zur Umsetzung des Schichtbetriebs
6.5.2020

Mit 18. Mai startet der Unterricht für die Schulstufen 1 bis 8.

Um ein Abstandhalten in den Klassenzimmern zu ermöglichen, wird im Schichtbetrieb unterrichtet.

„Prinzip Verdünnung

Sollen Bildung und die Verhinderung von Infektionen in Einklang gebracht werden, muss die Präsenz von Schülerinnen und Schülern in den Schulen ausgedünnt werden. Dazu bedarf es einer Reduzierung der in den Schulen anwesenden Klassen. Für die Etappen zwei und drei wird daher ein Schichtsystem umgesetzt. Dieses sieht vor, dass alle Klassen in zwei gleich große Gruppen geteilt werden. Die Teilung wird verbindlich vorgeschrieben, wie sie durchgeführt wird, ist jeder Schule freigestellt. Die beiden Gruppen der Klassen sollen im Rahmen eines Schichtsystems unterrichtet werden. Dabei können die jeweiligen Gruppen in mehrtägigen Blöcken oder täglich abwechselnd unterrichtet werden. Stundenpläne sollen ohne Änderung Anwendung finden.“

Bei „Kleinklassen“ kann die Teilung auch entfallen, jedoch gibt es auch für diese Kinder nicht täglich einen Präsenzunterricht.

Bitte beantworten Sie uns nachstehende Fragen:

Wie erfolgt an Ihrer Schule die Organisation des Schichtbetriebs?

1. Klassenteilungen:

• Nach dem Alphabet:
• Anders, und zwar:
Wird auch bei Kleinklassen (unter 12 Kindern) geteilt?

2. Gruppenabfolge:

• Ist die Abfolge gemäß Empfehlung des bmbwf: AAABB; BBBAA ?
• Oder im täglichen Wechsel, oder ... ?

3. Fenstertage:

• Wird in den Wochen mit Fronleichnam und Christ Himmelfahrt an den Fenstertagen unterrichtet?
• Wenn ja, erfolgt dann die empfohlene Anpassung, damit jede Gruppe an 2 Tagen Unterricht hat, also AAB B bzw. BBA A?

4. Geschwisterkinder:

• Haben Geschwisterkinder innerhalb der Schule den selben Rhythmus, also an den gleichen Tagen Unterricht?
• Gibt es auch schulübergreifende Berücksichtigung, damit Geschwisterkinder an den selben Tagen Unterricht haben?

weiter zur Zusammenfassung der Ergebnisse

Geltungsbereich der Inhalte

Schulgesetze gelten in der Regel österreichweit. mehr

Gemeinsam stark für Kinder

GemeinsamstarkfuerKinder