Menu
Menu

IBOBB – Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf

Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf stellen ein Gesamtkonzept in der Berufsorientierung dar.

Die drei thematischen Säulen des schulischen ibobb-Konzeptes sind:

  • Information: Vermittlung, Ergänzung und Vertiefung von Wissen
  • Beratung: Klärende und strukturierende Bearbeitung des Themenfeldes „Berufswahl“. Neben der Analyse themenspezifischer Ziele stehen vor allem die Erleichterung der Orientierung sowie die Erschließung von Ressourcen im Vordergrund.
  • Orientierung: Reflexion der eigenen Ausgangsbedingungen (z.B. Fähigkeiten und Interessen) sowie Überblick über vorhandene Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten. Das Wahrnehmen verschiedener Chancen und Alternativen ist wichtig um bewusste und reflektierte Entscheidungen treffen zu können.

Related Post

  • Berufsorientierung

    Sonntag, 15. Januar 2017 00:00

    IBOBB – Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf

    Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf stellen ein Gesamtkonzept in der Berufsorientierung dar.

    Die drei thematischen Säulen des schulischen ibobb-Konzeptes sind:

    • Information: Vermittlung, Ergänzung und Vertiefung von Wissen
    • Beratung: Klärende und strukturierende Bearbeitung des Themenfeldes „Berufswahl“. Neben der Analyse themenspezifischer Ziele stehen vor allem die Erleichterung der Orientierung sowie die Erschließung von Ressourcen im Vordergrund.
    • Orientierung: Reflexion der eigenen Ausgangsbedingungen (z.B. Fähigkeiten und Interessen) sowie Überblick über vorhandene Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten. Das Wahrnehmen verschiedener Chancen und Alternativen ist wichtig um bewusste und reflektierte Entscheidungen treffen zu können.

    rechtliche Grundlagen:

    Schulorganisationsgesetzes

    §2 Abs 1:„Die österreichische Schule (...) hat die Jugend mit dem für das Leben und den künftigen Beruf erforderlichen Wissen und Können auszustatten und zum selbsttätigen Bildungserwerb zu erziehen. (...)“ 

    Gem. §§ 16  bzw. 21b jeweils Abs. 1 Z 2 ist im Lehrplan der Hauptschule bzw. Neuen Mittelschule in der 3. und 4.Klasse die verbindliche Übung Berufsorientierung vorzusehen.

    Gem. § 29 Abs. 1a ist im Lehrplan der Polytechnischen Schule Berufsorientierung als Pflichtgegenstand vorzusehen.

    Gem. § 39 Abs. 1a ist im Lehrplan der allgemeinbildenden höheren Schulen  in allen Formen in der 3. und 4. Klasse die verbindliche Übung Berufsorientierung vorzusehen.

    Lehrpläne der verbindlichen Übung Berufsorientierung

    LP für die Neue Mittelschule

    LP für die allgemeinbildende höhere Schule

    Maßnahmenkatalog im Bereich IBOBB der 7. und 8. Schulstufe

    Rundschreiben 17/2012


    standortbezogenes Umsetzungskonzept

    Schulleiter/innen haben in Wahrnehmung Ihrer Gesamtverantwortung für die Unterrichts- und Erziehungsarbeit auf ein koordiniertes Zusammenwirken aller Ansätze und Maßnahmen im Bereich IBOBB zu achten. Für diesen Zweck ist ein standortbezogenes Umsetzungskonzept zu erstellen und den Schulpartnern zu kommunizieren.

    Bereits beim Eintritt in die NMS/HS bzw. AHS, jedoch spätestens am Beginn der 7. Schulstufe: Information der Eltern über das standortbezogene Umsetzungskonzept, die Art und das Zusammenwirken der geplanten Unterstützungsmaßnahmen

    Dokumentation und Evaluation: auf Schüler-, Lehrer- und Schulebene sowie kontinuierliche Weiterentwicklung des Konzeptes sind erforderlich.


    Bildungs- und Berufsorientierung in der Steiermark

    Den Rahmen für alle Entwicklungsprozesse im Kontext der Bildungs- und Berufsorientierung in der Steiermark bildet

    die pdf Steirische Strategie für Bildungs- und Berufsorientierung. Diese ist leitend und bindend für die gesamte Steiermark.

    Die BBO-Angebote in den Regionen sind über die "Angebotslandschaft" regional geordnet zu finden: hier

    Die steirische Weiterbildungsdatenbank ermöglicht Ihnen die kostenlose Suche nach Weiterbildungsangeboten und -anbietern in der Steiermark. Sie finden hier Angebote sowohl zur beruflichen als auch zur allgemeinen und politischen Bildung.

    Ausbildungskompass des AMS

    pdf Praxishandbuch - Eltern und Berufsberatung Dezember 2016

Geltungsbereich der Inhalte

Schulgesetze gelten in der Regel österreichweit. mehr