Menu
Menu

 

Link-Liste:

ZVR Zentrales Vereinsregister

Rechtsvorschriften:

BvWG -Rechtsgrundlagen zu Persönliche Rechte &  Bildung

RIS Rechts-Informations-System des Bundeskanzleramtes

SchOG Schulorganisationsgesetz

SchUG Schulunterrichtsgesetz

SchPflG Schulpflichtgesetz

SchZG Schulzeitgesetz

LP Lehrpläne

LBVO Leistungsbeurteilungsverordnung

ZFVO Zeugnisformularverordnung

 

NEU:  Schulrechtsänderungsgesetz 2016

NEU: Bildungsreformgesetz 2017

 

Bundesschulaufsichtsgesetz Bundesgesetz über die Organisation der Schulverwaltung und Schulaufsicht des Bundes

Aufgabenprofil der Schulaufsicht Allgemeine Weisung gemäß § 18 Abs. 3 Bundes-Schulaufsichtsgesetz

StJG 2013 Steiermärkisches Jugendgesetz

 

VerG Vereinsgesetz 2002

 

Related Post

  • Links

    Mittwoch, 27. Juli 2016 00:00

     

    Link-Liste:

    ZVR Zentrales Vereinsregister

    Rechtsvorschriften:

    BvWG -Rechtsgrundlagen zu Persönliche Rechte &  Bildung

    RIS Rechts-Informations-System des Bundeskanzleramtes

    SchOG Schulorganisationsgesetz

    SchUG Schulunterrichtsgesetz

    SchPflG Schulpflichtgesetz

    SchZG Schulzeitgesetz

    LP Lehrpläne

    LBVO Leistungsbeurteilungsverordnung

    ZFVO Zeugnisformularverordnung

     

    NEU:  Schulrechtsänderungsgesetz 2016

    NEU: Bildungsreformgesetz 2017

     

    Bundesschulaufsichtsgesetz Bundesgesetz über die Organisation der Schulverwaltung und Schulaufsicht des Bundes

    Aufgabenprofil der Schulaufsicht Allgemeine Weisung gemäß § 18 Abs. 3 Bundes-Schulaufsichtsgesetz

    StJG 2013 Steiermärkisches Jugendgesetz

     

    VerG Vereinsgesetz 2002

     


    Behörden, Institutionen:

    ABI-Graz Stadt Graz - Abteilung für Bildung und Integration

    BMB Bundesministerium für Bildung

    BMI Bundesministerium für Inneres-Vereinswesen

    LSR Landesschulrat für Steiermark 

    LaReg A6 Amt der Steiermärkischen Landesregierung Abteilung 6: Bildung und Gesellschaft


    Programme für Kinder und Jugendliche

    ForscherInnenwerkstatt Physik: Die SchülerInnen untersuchen selbst physikalische Themen oder Fragen experimentell oder theoretisch.

    Fratz Graz  Freiräume für Kinderträume: Spielefeste,....

    JungeKulturGraz aktuelle Kulturangebote für Kinder ab 3, ab 6, ab 10

    Kinderbüro Die Lobby für Menschen bis 14.

    Kinderuni Graz: „Kinder für Wissenschaft, Forschung und Kunst begeistern" direkt an der Universität bzw. (Fach-)Hochschule

    Ludovico: Verein zur Förderung der Spielkultur, des Spielens und der Spielpädagogik; Ludothek (Spieleverleih), Beratung zu Brett- und Bildschirmspielen, Workshops,...

    LOGO! Info & Service für junge Leute


    Informationsplattformen:

    AusBildung bis 18 Informationen für Jugendliche, Eltern, Lehrpersonen...

    Ausbildungskompass - AMS

    IBOBB = Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf gesetzliche Grundlagen der Maßnahmen der schulischen Bildungs- und Berufsorientierung

    Berufsorientierung - Jugendportal ist eine redaktionell ausgewählte, regelmäßig aktualisierte und kommentierte Linksammlung zu jugendrelevanten Themen

    Jugendwegweiser

    Berufsorientierung - Erwachsenenbildung  ist eine Website des Bundesministeriums für Bildung (Medieninhaber)

     

     

    BIFIE Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens

    BIMM Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit

    Bildungssystem - Österreich:  - in verschiedenen Sprachen

    Bildungswissenschaften Fakten, Daten, Zitate zur aktuellen Situation im Bildungsbereich (Akademikerquote, finnisches Schulsystem, Ganztagsschule, .....)

    Bewegung und Sport  in den Schulen

     

    Buchklub Österreichischer Buchklub der Jugend: Verein zur Förderung/Verbreitung empfehlenswerter Jugendmedien, insbesondere der Jugendliteratur,...

    Digitale Kompetenzen Referenzrahmen für digitale Kompetenzen, Unterrichtsbeispiele

    efit 21 - Digitale BildungFachdidaktik

    Fachdidaktik Mathematik und Geometrie >> Geometrie in der Grundschule

    Tablets & Mobiles Grundsätzliches und Nützliches bei der Verwendung von Tablets & co im Unterricht

    give  Schule als gesunde Lebenswelt gestalten: Informationen für alle am Schulleben Beteiligten

     

    Literacy - Leseförderung des BMB und einzelne Projekte

    MINT-Gütesiegel für einen innovativen und begeisternden Unterricht in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik

    ÖSZ Österreichisches Sprachen-Kompetenz-Zentrum

    PUMA Produktiver Umgang mit Mehrsprachigkeit im Alltag   

     

    safer internet unterstützt bei der sicheren Nutzung von Internet, Handy & Co. durch die Förderung von Medienkompetenz.

     

    Autonomiepaket Blog, FAQs, und mehr Start 21.November 2017

    Schulbuchaktion Informationen zur Schulbuchaktion: Schulbuchlisten, ...

    Schule-mehrsprachig

    SQA Schulqualität Allgemeinbildung

     

    VIS:AT Virtuelle Schule Österreich, Schnittstelle und Netzwerk für Innovationen an Österreichs Schulen im internationalen Kontext.


    Beratung:

    BMB Schulpsychologie - Bildungsberatung 

    BundesKOST - Bundeskoordinierungsstelle am Übergang Schule-Beruf

    Bildung und Beruf  Information, Beratung, Orientierung im  IBOBB-Café - Graz

    Berufsentscheidung Online-Test der Arbeiterkammer

    Jugendcoaching ein Unterstützungsangebot für Jugendliche am Ende ihrer Schulpflicht bzw. nach dem Schulaustritt

    Your Job unterstützt Jugendliche, Eltern, Lehrende dabei Antworten bzw. Informationen betreffend Berufsfindung zu erhalten

    SAB Schul- und Ausbildungsberatung

    safer internet unterstützt bei der sicheren Nutzung von Internet, Handy & Co. durch die Förderung von Medienkompetenz. 

     

    Lesezentrum Steiermark  Service- und Koordinationsstelle für Öffentliche Bibliotheken, Schulbibliotheken und Bibliotheken in Sonderformen.

    LOGO! Indo & Service für junge Leute

    Ludovico: Verein zur Förderung der Spielkultur, des Spielens und der Spielpädagogik; Ludothek (Spieleverleih), Beratung zu Brett- und Bildschirmspielen, Workshops,...

     

    OMEGA Transkulturelles Zentrum -Dolmetschpool

    ÖIF Österreichischer Integrationsfonds ist ein Fonds der Republik Österreich und ein Partner des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres sowie zahlreicher Verantwortungsträger im Bereich Integration und Migration in Österreich.

     

    ÖZBF Österreichisches Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung

     

    Schulpsychologie Stmk Beratungsstellen, Aufgaben,..

    VIVID Fachstelle für Suchtprävention

    BAS Betrifft Abhängigkeit und Sucht

     

     

     

     

     

    Sonderpädagogischer Förderbedarf

    Donnerstag, 16. Februar 2017 00:00

    Sonderpädagogischer Förderbedarf

    pdf Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs (SPF) Richtlinien für Differenzierungs- und Steuerungsmaßnahmen im Zusammenhang 

    Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs (SPF)

    Durch die Novelle zum Schulpflichtgesetz 1985 trat an die Stelle der Feststellung der Sonderschulbedürftigkeit, die mit der die Aufnahme in eine Sonderschule verbunden war, nunmehr die "Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs".
    Als Grund für eine entsprechende Entscheidung ist nach wie vor normiert, dass das Kind "infolge physischer oder psychischer Behinderung dem Unterricht in der Volks- oder Hauptschule, Neuen Mittelschule oder Polytechnischen Schule ohne sonderpädagogische Förderung nicht zu folgend vermag."

    Ungenügende Schulleistungen ohne das Bestimmungsmerkmal der Behinderung begründen daher keinen sonderpädagogischen Förderbedarf. (BMUK-Erlass 1996)

    Der Begriff "Behinderung" ist nicht zwingend im Sinn des Behindertengesetzes zu verstehen, sondern speziell auf die zu erwartenden Schulleistungen bezogen.

    Nicht jede Behinderung zieht sonderpädagogischen Förderbedarf nach sich.

    Seit jeher besuchen viele körperbehinderte, seh- und hörbehinderte Kinder allgemeine Schulen, ohne dass besondere Maßnahmen notwendig wären. In vielen Fällen reicht eine Berücksichtigung der Funktionseinschränkung bei der Gestaltung der Arbeitssituation oder der Einsatz behinderungsspezifischer Hilfsmittel aus.“ (BMUK-Erlass 1996)


    Wann erfolgt die Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs?

    Die Feststellung kann auf Antrag der Eltern oder sonstigen Erziehungsberechtigten des Kindes, auf Antrag des Leiters der Schule, dem das Kind zur Aufnahme vorgestellt worden ist oder dessen Schule es besucht oder sonst von Amts wegen erfolgen. siehe Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    Bei der Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfes handelt es sich aus rechtlicher Sicht noch nicht um die Festlegung bestimmter Maßnahmen für das betreffende Kind, sondern um die allgemeine Feststellung, dass für das Kind eine sonderpädagogische Unterstützung erforderlich ist.

    Rolle der Lehrpersonen, Schulleitung, Schulbehörde

    Gemäß § 43 Abs. 3 BDG 1979 gehört es zu den Dienstpflichten eines jeden Beamten, die Parteien, soweit es mit den Interessen des Dienstes und dem Gebot der Unparteilichkeit der Amtsführung vereinbar ist, im Rahmen seiner dienstlichen Aufgaben zu unterstützen und zu informieren.

    Hiedurch tritt neben die behördliche Funktion (Entscheidungen und Anordnungen) auch eine Servicefunktion (Beratung und Unterstützung).
    (aus: Behördenfibel, LSR f. Stmk.)

    Ermittlungsverfahren-allgemein

    Siehe Elternbrief Dez.2016:

    spf - und dann? - Lehrplaneinstufung erst nach Zuerkennung des spf! Das heißt, ein Kind erhät nicht dann den Status "spF", wenn es einen Sonderschullehrplan braucht. Kinder mit spF können auch nach dem Lehrplan der Volksschule, der Neuen Mittelschule ..... unterrichtet werden und dennoch diese "besondere Förderung" erhalten.

    Aufhebung des spF - einmal erfolgte Einstufungen müssen regelmäßig überprüft werden.

    Siehe Elternbrief Juni 2017:

    Einstieg in die Berufswelt

    spezielle Regelungen im Berufsausbildungsgesetz

     

    zurück  weiter

     

     

     

    Jahresinformationen nicht rechtskonform

    Samstag, 29. Juli 2017 00:00

    Hunderte Jahresinformationen entsprechen nicht den neuen Bestimmungen 

    Mit 31. August 2016 endete die Zeit der Schulversuche zur "alternativen Leistungsbeurteilung". Lernzielkatalog, Portfolio, uvm. waren zwar grundsätzlich erwünscht aber letztendlich nicht aufschlussreich hinsichtlich der tatsächlichen Anforderung laut Lehrplan und dem Erfüllungsgrad. Vieles klang zwar nett, bescherte aber letzlich unliebsame Überraschungen, wenn das Ende der Volksschulzeit nahte.

Geltungsbereich der Inhalte

Schulgesetze gelten in der Regel österreichweit. mehr